seed

Zeitschrift für ökosoziales Leben und Wirtschaften

 

"seed – Zeitschrift für ökosoziales Leben und Wirtschaften" erschien in den Jahre 2012 und 2013. Das Magazin beschäftigte sich in ausführlicher Weise mit wichtigen Fragen der Landwirtschaft und Wirtschaftspolitik. Aktuelle gesellschaftliche Themen wurden aus ökosozialer Sicht dargestellt und kommentiert.

2014 wurde "seed" von der Zeitung "denk.stoff – Ideen aus dem Ökosozialen Forum" abgelöst, die nun in kompakter und unterhaltender Form dreimal im Jahr einen ökosozialen Kompass für Wirtschafts-, Gesellschafts- und Umweltpolitik bietet.

 

Burnout

Nicht nur menschliche Ressourcen können knapp werden. Auch natürliche Ressourcen oder Geldmittel sind endlich. In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf Bereiche, die vom „Ausbrennen" betroffen sind.

[Mehr...]

Verkaufte Vielfalt

Wie viel Vielfalt brauchen wir? Wie viel Vielfalt vertragen wir? Wie viel ist uns Vielfalt wert? Die aktuelle Ausgabe des Magazins seed sucht nach Antworten.

[Mehr...]

No risk no fun?

Welche Risiken wir bewusst oder unbewusst eingehen und was für die Wahrnehmung als Risiko entscheidend ist, erfahren Sie der aktuellen Ausgabe des Magazins seed.

[Mehr...]

Jetzt schauen wir alt aus

Die ÖsterreicherInnen werden immer älter. Welche Folgen das für die Gesellschaft, für den Arbeitsmarkt, die Pflege oder die Pensionen hat, erfahren Sie der aktuellen Ausgabe des Magazins seed.

[Mehr...]

Land(wirtschaft) in der Hand

Wie kann eine Weltbevölkerung von (für das Jahr 2050 prognostizierten) neun Milliarden Menschen ernährt werden? Das war die Kernfrage der 60. Wintertagung. In seed 1/2013 werfen wir einen Blick auf die Antworten.

[Mehr...]

Wer unternimmt hier etwas?

Österreich ist kein Land der UnternehmerInnen. Die Selbstständigenquote liegt unter dem europäischen Schnitt. Die Zahl der Neugründungen von Unternehmens stagniert bzw. ist rückläufig, der Anteil der Einpersonen-Unternehmen liegt bei über der Hälfte.

[Mehr...]

Perspektiven der Jugend

Unser Gesellschafts- und Wirtschaftssystem ist nicht nachhaltig, nicht „enkeltauglich“. Was bedeutet das für die heutige Jugend und für künftige Generationen? Welche Erwartungen und Wünsche haben die heute Jungen an ihre Zukunft?

[Mehr...]

Was wir wirklich brauchen ...

... ist jedenfalls kein Wachsen um jeden Preis. Das war gestern – oder nicht? Wie so oft ist die Realität gespalten und ein Sowohl-als-auch. In seed 3-4/2012 fragen wir, was unsere Lebensqualität ausmacht.

[Mehr...]

Zwischen Konkurrenz und Kooperation

Im Mittelpunkt der ersten Doppelnummer von "seed – Zeitschrift für ökosoziales Leben und Wirtschaften" steht das Thema Wertschöpfungsketten: von der Herstellung der Vorprodukte wie Düngemittel über die Produktion und Veredelung bis zum Handel.

[Mehr...]

Ländlicher Raum: Lebensraum – Wirtschaftsraum

In dieser Ausgabe der Agrarischen Rundschau steht der ländliche Raum im Mittelpunkt. Im Blick sind die Menschen als UnternehmerInnen und Motoren nachhaltiger Entwicklung.

[Mehr...]
[1] [2]
  Print