Wintertagung 2012: Fachtage in Niederösterreich

 

PA Fachtage der Wintertagung in NÖ /27.1.2012

Presseinformation vom 27.1.2012

Wintertagung 2012: Top-Informationen für LandwirtInnen zu den Themen Ackerbau, Rinderwirtschaft und Schweineproduktion in NÖ

Drei hochkarätig besetzte Veranstaltungen der Wintertagung 2012 des Ökosozialen Forums finden in Niederösterreich statt: der Fachtag Ackerbau in Hollabrunn (14.2.), der neue Fachtag Rinderwirtschaft in Wieselburg (15.2.) und der Fachtag für Schweineproduktion in St. Pölten (16.2.).

Wie sich die Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen dem Kostendruck des Marktes und den Erwartungen der KonsumentInnen bewähren kann, steht im Mittelpunkt der Wintertagung des Ökosozialen Forums in der Woche von 13. bis 17. Februar 2012. Das Generalthema lautet „Landwirtschaft zwischen Wertschöpfung und Wertschätzung“. „Die Wintertagung soll die vielfältigen Chancen, Herausforderungen und Zielkonflikte sowie Wege zu einer erfolgreichen Positionierung der Landwirtschaft aufzeigen“, sagt der neue Präsident des Ökosozialen Forums, der niederösterreichische Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Stephan Pernkopf im Vorfeld der Veranstaltungswoche. „Mit dem neuen Fachtag für Rinderwirtschaft soll der Bedeutung dieses Produktionszweiges in Österreich Rechnung getragen werden“, so Pernkopf. Drei der insgesamt acht Fachtage finden heuer in Niederösterreich statt. Am Programm stehen Top-Fachvorträge zu den Sparten Ackerbau, Rindermast/Milchvieh und Schweineproduktion sowie Diskussionen mit ExpertInnen aus Praxis und Politik – an der Spitze Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich. Die Wintertagung des Ökosozialen Forums ist eine der traditionsreichsten und größten Informationsver-anstaltungen des österreichischen Agrarsektors mit jährlich rund 3000 TeilnehmerInnen.

FACHTAG ACKERBAU (14.2., Hollabrunn)

Am Dienstag den 14. Februar lädt das Ökosoziale Forum zum Fachtag Ackerbau in die Landwirtschaftliche Fachschule Hollabrunn. Wie wirken sich die neuesten Reformvorschläge für die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) auf die Ackerbauregionen Österreichs aus und wie kann der Spagat zwischen Kostendruck und Qualitätsanforderungen im Ackerbau geschafft werden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Vormittagsprogramms. Prominente Referenten dazu sind Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich, der deutsche Top-Agrarjournalist Christian Bickert sowie der Präsident der niederösterreichischen Landwirtschaftskammer Hermann Schultes. Fachspezifisch geht es dann weiter mit einem Schwerpunkt zur neuen EU-Rahmenrichtlinie zum Pflanzenschutz und ihre regionale Umsetzung. Am Nachmittag beleuchten Fachleute der Landwirtschaft und des Verarbeitungssektors die Anbau- und Vermarktungsalternativen für das Jahr 2012. Am Podium diskutieren unter anderem Vertreter der Abnehmerbereiche Brauerei, Stärke/Zucker, chemische Industrie und Vertragsanbau die künftigen Chancen und Risiken für Ackerbauern.

NEU: FACHTAG RINDERWIRTSCHAFT (15.2., Wieselburg)

NEU: Erstmals gibt es heuer einen eigenen Fachtag für Rinderwirtschaft am Mittwoch den 15. Februar im Lehr- und Forschungszentrum Francisco Josephinum Wieselburg. Der neue Fachtag der Wintertagung richtet sich speziell an Rindermast- und Milchbetriebe und behandelt die beiden Themen-Schwerpunkte langfristige Marktentwicklung für die Rinderwirtschaft sowie die Verteilung und Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette bei Milch. Der Präsident des Ökosozialen Forums und Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Energie in Niederösterreich, Stephan Pernkopf – er ist selbst Absolvent des Franicsco Josephinum Wieselburg – stellt die künftigen Chancen und Herausforderungen der Rinderwirtschaft in den Mittelpunkt seines Vortrags. Franz Sinabell vom WIFO behandelt die Zukunftsoptionen aus Sicht der Wissenschaft, Leopold Kirner von der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft und der Stv. Sektionsleiter im Lebensministerium Matthias Reeh analysieren die langfristige Marktentwicklung und Rinderhaltung unter geänderten Rahmenbedingungen ab 2014. Im Mittelpunkt des Nachmittags steht die Zusammenarbeit zwischen Milchbäuerinnen und –bauern sowie VerarbeiterInnen. Experten am Podium dazu sind u. a. der Leiter der Abteilung Milch im Lebensministerium Christian Rosenwirth und der Geschäftsführer der größten Molkerei Österreichs, der Berglandmilch, Josef Braunshofer.

FACHTAG SCHWEINEPRODUKTION (16.2., St. Pölten)

Bereits lange Tradition hat der Fachtag Schweineproduktion im Rahmen der Winter-tagung, der abwechselnd in Ober- und Niederösterreich stattfindet.. Heuer findet er am Donnerstag den 16. Februar in der Landwirtschaftskammer Niederösterreich in St. Pölten statt. Hauptthemen des Fachtages sind die künftigen Perspektiven und neuen Rahmenbedingungen am EU-Schweinemarkt, die Rolle der Erzeugergemeinschaften auf den Markt und die Preisentwicklung, die Tierschutzrechte und EU-Haltungsvorschriften sowie die öffentliche Darstellung und Wahrnehmung der Landwirtschaft an den Beispielen Tierschutz und Grüne Gentechnik. Als Experten am Podium referieren und diskutieren u. a. der Präsident der niederösterreichischen Landwirtschaftskammer Hermann Schultes, der Experte für den Schweinemarkt bei der Europäischen Kommission Kai-Uwe Sprenger, Leopold Kirner von der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft, der Leiter der Abteilung Recht im Lebensministerium Franz Jäger sowie Albert Hortmann-Scholten von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Presseaussendung als pdf

PA Fachtage der Wintertagung in NÖ /27.1.2012 (Adobe PDF Datei 127.7 KB)
  Print